Bundesländer News

  • Raubmord ohne Leiche – neue Details

    Der mysteriöse, mögliche Raubmord in der Stadt Salzburg gibt weiter Rätsel auf. Vom Opfer fehlt nach wie vor jede Spur, nur das Auto des Vermissten hat die Polizei gefunden. Die Indizien deuten auf ein Gewaltverbrechen hin.

  • Wiederaufbau der Pinzgaubahn ab April

    Nach dem verheerenden Hochwasser im Juli 2021 und den Murenabgängen werden die zerstörten Streckenabschnitte der Pinzgauer Lokalbahn ab April wieder aufgebaut. Der erste Abschnitt von Niedernsill bis Mittersill (Pinzgau) soll bis Herbst fertig sein.

  • Pinzgau wieder im Zeichen des Jazz

    Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause startet am Freitagabend in Saalfelden wieder die Konzertreihe „3 Tage Jazz“. Insgesamt gehen am Wochenende neun Konzerte in Saalfelden und Leogang (Pinzgau) über die Bühne.

  • Kufstein: 13 Festnahmen nach Drogenfund

    In Kufstein sind 13 Männer festgenommen worden, weil sie offenbar mit größeren Mengen Drogen gehandelt haben sollen. Insgesamt werden 16 Männer beschuldigt, in den vergangenen zwei Jahren bis zu 32 Kilogramm Kokain und bis zu 100 Kilogramm Marihuana nach Österreich gebracht und verkauft zu haben.

  • Vogelgrippe: Stallpflicht in 57 Gemeinden

    In Tirol gilt in 57 Tiroler Gemeinden ab sofort eine Stallpflicht für Betriebe, die mehr als 50 Stück Geflügel haben. Betroffen sind die Inntalfurche sowie das Achenseegebiet, so das Gesundheitsministerium. Grund ist die Geflügelpest, die sich auszubreiten droht.

  • Rennfahrer Lucas Auer erlitt Wirbelbrüche

    Österreichs Auto-Rennfahrer Lucas Auer hat nach seinem schweren Unfall im Training für das 24-Stunden-Rennen von Daytona mehrere Wirbelbrüche erlitten. Der 28-jährige Tiroler soll laut APA noch in Florida operiert werden.

  • Abgängige Pensionistin gefunden

    Erfolgreich verlaufen ist in Villach die Suchaktion nach einer 78 Jahre alten Frau. Die Pflegeheimbewohnerin war seit dem späten Abend abgängig und hat die Nacht im Freien verbracht. Ein Spaziergänger entdeckte sie schließlich und Schlug Alarm. Die Frau war stark unterkühlt

  • Waffen und Drogen gefunden: Festnahme

    Illegale Schießübungen Anfang Jänner an einem Waldweg bei Völkermarkt haben Ermittlungen gegen einen 35-jährigen Mann und seinen 21-jährigen Freund ausgelöst. Nach einer Hausdurchsuchung, bei der ein Waffenarsenal und Drogen entdeckt wurde, ist der 35-Jährige nun in die Justizanstalt gebracht worden.

  • Alkolenker ohne Führerschein verunglückt

    Ein 18 Jahre alter Autolenker aus dem Bezirk Feldkirchen ist in der Nacht auf Freitag bei Gnesau von der Turracher Straße abgekommen. Das Auto überschlug sich und blieb in einem Feld liegen. Der verletzte Lenker wurde von Passanten aus seinem Auto befreit. Der 18-Jährige war stark angetrunken, er besitzt keinen Führerschein.

  • Grazer Häftling verletzte Insassen schwer

    Ein Häftling der Justizvollzugsanstalt Graz-Jakomini hat am Montag einem anderen Zelleninsassen mit einer Scherbe lebensgefährliche Verletzungen zugefügt. Der Verletzte wurde im Spital notoperiert, der Angreifer und ein weiterer Insasse wurden separiert.

  • Nach Diebstahl mit Beute geflüchtet

    In Graz Mariatrost ist Donnerstagnachmittag ein unbekannter Täter bei einem Ladendiebstahl beobachtet und von einer Angestellten angehalten worden. Der Mann konnte sich allerdings losreißen und mit der Beute flüchten.

  • Uni Graz ortet immer längere Hitzeperioden

    Nördlich von Europa steigen die Temperaturen der Stratosphäre mindestens einmal jährlich explosionsartig an. Die Dauer dieser „Hitzewallungen“ hat stark zugenommen, erkannten Klimaforschende der Universität Graz mit Partnern aus China.

  • Verschanzter Systemkritiker festgenommen

    Bei einer Kontrolle des Jugendamts sind Donnerstagabend in Obritz (Bezirk Hollabrunn) zwei Beamte mit Pfefferspray attackiert worden. Ein 54-jähriger Systemkritiker hatte sich zuvor mit mehreren unbekannten Kindern in einem Weinkeller verschanzt.

  • Die „hitzige“ Wahldebatte in den Zeitungen

    Nach der ORF-Fernsehdiskussion der Spitzenkandidatinnen und -kandidaten für die niederösterreichische Landtagswahl berichteten am Freitag mehrere Zeitungen. Die Rede ist dabei von „hitzigen Debatten“ in der Elefantenrunde.

  • Befragung: Die entscheidenden Wahlthemen

    Der ORF NÖ hat im Vorfeld der Landtagswahl bei den Instituten SORA und ISA eine Vorwahlbefragung in Auftrag gegeben – etwa über die Bekanntheit der Parteispitzen und die wichtigsten Wahlmotive. Politikwissenschaftler Peter Filzmaier analysiert.

  • Dealer und Hintermann ausgeforscht

    Zwei junge Drogendealer aus Freistadt und ein 39-jähriger Suchtgiftlieferant aus Linz sind von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Dem Linzer soll seit zehn Jahren große Mengen im Darknet bestellt und teils weiterverkauft zu haben.

  • Riesiger Schwimmkran in der Donau

    Das laut Verbund stärkste Wasserfahrzeug Österreichs ist derzeit beim Donaukraftwerk Abwinden-Asten im Einsatz. Der Schwimmkran kann bis zu 80 Tonnen schwere Lasten aus dem Wasser heben.

  • Vogelgrippe: Ganz OÖ jetzt Risikozone

    In Österreich sind in den vergangenen Tagen laut der Gesundheitsagentur AGES zahlreiche neue Fälle von Geflügelpest bei Wildvögeln aufgetreten. Inzwischen werden Wien und Oberösterreich flächendeckend als Risikozone ausgewiesen.

  • Große Aufregung über Strom- und Gasvorschreibungen

    In der Konsumentenschutzabteilung der Arbeiterkammer (AK) gibt es seit Tagen unzählige Anrufe wegen der neuen Vorschreibungen der Burgenland Energie. Die eingehenden Beschwerden betreffen nicht nur die Höhe der Vorschreibungen, sondern auch die Intransparenz.

  • Dragonz gewinnen gegen Timberwolves

    Während die Oberwart Gunners am Donnerstagabend auswärts in Klosterneuburg gegen die Dukes mit 62:74 verloren, konnten die Eisenstadt Dragonz im Kellerduell gegen die Vienna Timberwolves mit 79:73 einen Heimsieg feiern und so den Abstand zum Tabellenschlusslicht auf sechs Punkte vergrößern.

  • Kampf gegen Winter und sich selbst

    Zu Fuß rund um den Neusiedler See: Die „24 Stunden Burgenland Extrem“-Tour geht am Freitag in die zwölfte Runde. Start und Zieleinlauf der 120 Kilometer langen Tour rund um den See ist wieder Oggau.

  • 14 Drogenlenker im Berufsverkehr erwischt

    Bei Schwerpunktkontrollen im Berufsverkehr hat die Polizei am Donnerstagnachmittag 14 Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen. Das ist ein neuer Rekord in Vorarlberg. Unter den Drogenlenkern war auch ein Pizza-Lieferant im Dienst und ein Dachdecker auf dem Heimweg von der Arbeit.

  • Mehr Sterbefälle als vor der Pandemie

    In Vorarlberg sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Menschen gestorben als in den Jahren vor der Pandemie. Nach vorläufigen Angaben der Statistik Austria starben im Vorjahr 3.535 Menschen – das sind 16,5 Prozent mehr als im Schnitt der letzten Jahre. In keinem anderen Bundesland fiel der Anstieg so hoch aus wie in Vorarlberg.

  • Erste Chefärztin des Dornbirner Spitals

    Das Stadtkrankenhaus Dornbirn hat zum ersten Mal eine Chefärztin. Primaria Edda Haberlandt übernimmt die ärztliche Leitung für die nächsten vier Jahre. Die Leiterin der Kinder- und Jugendheilkunde ist damit Nachfolgerin des Gynäkologen Walter Neunteufel.

  • Goldschakal in Wien nachgewiesen

    Erstmals wurde in Wien ein Goldschakal nachgewiesen. Wie die Universität für Bodenkultur (Boku) am Freitag berichtet, wurde das Tier am 25. Jänner im Norden Wiens überfahren und als Goldschakal identifiziert.

  • IKG-Präsident warnt vor Koalition mit FPÖ

    Der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) Wien, Oskar Deutsch, hat die Parteien vor einer Koalition mit der FPÖ gewarnt. Es würden noch „Kellernazis“ in deren Reihen sitzen.

  • Milo Rau neuer Festwochen-Intendant

    Der Schweizer Theater- und Filmemacher Milo Rau wird Intendant der Wiener Festwochen. Das gab Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) heute Vormittag bekannt. Rau ersetzt dabei Intendanten Christophe Slagmuylder.